27. Juli 2017, 16:34:26
SMFPortal.de

Autor Thema: Windows 10  (Gelesen 4326 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

07. August 2015, 08:22:49
Antwort #15

franky

Entwicklung
Ich bin auch sehr zufrieden. Bis auf die Sache mit dem Datenschutz. Aber das kann man ja mit einem lokalem Konto reduzieren. Auch gibt es mittlerweile Tools und Tutorials dazu.
DestroyWindowsSpying – Keylogger  und Daten übertragen unter Windows 10 entfernen & DoNotSpy10 – Privatsphäre unter Windows 10 konfigurieren.
Letzteres würde ich nicht unbedingt empfehlen, seht meinen Kommentar "Stephan".
Gruß Stephan

Webdesign

07. August 2015, 08:30:46
Antwort #16

peto1


Ich bin auch sehr zufrieden. Bis auf die Sache mit dem Datenschutz. Aber das kann man ja mit einem lokalem Konto reduzieren. Auch gibt es mittlerweile Tools und Tutorials dazu.
DestroyWindowsSpying – Keylogger  und Daten übertragen unter Windows 10 entfernen & DoNotSpy10 – Privatsphäre unter Windows 10 konfigurieren.
Letzteres würde ich nicht unbedingt empfehlen, seht meinen Kommentar "Stephan".

Der beste schutz ist den PC ,der als Zentralstelle dient ,mit guten Antivir Schutzprogrammen zu schützen,
Wen man auch noch Kostenpflichtige Antivir Programme hat, ca.40 euro im jahr je nach anbieter, hat man auch rundumschutz.

07. August 2015, 10:23:50
Antwort #17

franky

Entwicklung
Es geht nicht um Virenschutz. Bei normalem Surfverhalten reicht der intrigierte Virenschutz bei Win 10 aus. Was ich meinte, sind die "Schnüffel" Dienste die es bei Win 10 gibt. Diese werden auch nicht von einer Virensoftware abgeschaltet.
Gruß Stephan

Webdesign

07. August 2015, 10:37:13
Antwort #18

peto1


Zitat
"Schnüffel" Dienste die es bei Win 10 gibt.

Das ist nur Aberglaube,

Microsoft ruft nur bestimmte daten ab das auch nur mit einverständniss des Benutzers um das BS zu verbessern.

und selbst wenn Microsoft wollte könnte sie nicht weitergehn damit würden sie gegen Verträge verstösen.

Aber wenn Zivilisten oder Zivile stellen Windows BS missbrauchen, dafür kann ja microsoft nichts auser die Lücke zu schliesen.
« Letzte Änderung: 07. August 2015, 10:39:55 von peto1 »

07. August 2015, 11:10:13
Antwort #19

Parmaster

Administration
Also das DoNotSpy10 ist der grösste Ranz den es gibt! Installiert selbst irgendwelche Schnüffeltools!

Und ein Antiviren Programm braucht man keines extra, noch nicht mal eins kaufen muss man. Der integrierte Windows Defender ist mehr als ausreichend.
Man braucht halt noch brain.exe und muss nicht auf jeder suspekten Seite surfen.
Ich hatte in meiner ganzen Internetzeit noch keinen Virus, Trojaner noch sonst was.

Das einzige was mich gestört hat bei Windows 10, was ich aber als erstes ausgeschaltet habe, ist die Funktion, dass andere Nutzer die Updates auch von meinem Computer runter laden. Nix gegen Torrent, aber ich will das selbst bestimmen.

Der Rest an der sogenannten Datenschnüffelei ist wieder so ein richtig dämlicher Internet Shitstorm. Zu mal 99% das nur nachplappern, und dabei selbst ein Smartphone mit Android benutzen. Das ist echt lächerlich.
Eine digitale Welt zur Neugestaltung des menschlichen Daseins

07. August 2015, 11:23:11
Antwort #20

franky

Entwicklung
Also das DoNotSpy10 ist der grösste Ranz den es gibt! Installiert selbst irgendwelche Schnüffeltools!

Und ein Antiviren Programm braucht man keines extra, noch nicht mal eins kaufen muss man. Der integrierte Windows Defender ist mehr als ausreichend.
Man braucht halt noch brain.exe und muss nicht auf jeder suspekten Seite surfen.
Ich hatte in meiner ganzen Internetzeit noch keinen Virus, Trojaner noch sonst was.

Das einzige was mich gestört hat bei Windows 10, was ich aber als erstes ausgeschaltet habe, ist die Funktion, dass andere Nutzer die Updates auch von meinem Computer runter laden. Nix gegen Torrent, aber ich will das selbst bestimmen.

Der Rest an der sogenannten Datenschnüffelei ist wieder so ein richtig dämlicher Internet Shitstorm. Zu mal 99% das nur nachplappern, und dabei selbst ein Smartphone mit Android benutzen. Das ist echt lächerlich.

+ 1

Gruß Stephan

Webdesign

10. August 2015, 18:16:24
Antwort #21

franky

Entwicklung
Ein Kommentar dazu von Martin Geuß auf Dr. Windows.de:

Datenschutz-Diskussion zu Windows 10: Geht das vielleicht auch sachlich?
Gruß Stephan

Webdesign